Workshop-Beschreibungen

Mindfulness & Innovation

27.03.2019 | 13:00 – 14:00 Uhr | verschiedene Locations

Mindfulness as a new skill in the digital age - Herr Dr. Friedhelm Boschert

Das digitale Zeitalter zeichnet sich durch Virtualität, Beweglichkeit, Komplexität und eine Überflutung von Informationen aus. Der Erfolg der digitalen Transformation hängt davon ab, wie wir uns an die sich schnell ändernde Umgebung anpassen können. Fähigkeiten wie Intuition, den Überblick behalten, Improvisieren, Empathie, Verständnis, Bewusstsein und Weisheit werden zum Zentrum der Führungsfähigkeiten und der Organisationskultur. In dem Workshop erfahren Sie mit Hilfe von praktischen Erfahrungen etwas über das Konzept der Achtsamkeit und wie es Ihre Arbeit und Ihr Leben intelligenter gestaltet. Lernen Sie, wie Sie Achtsamkeit im Arbeitsalltag und in Ihrer Organisation anwenden können. Das digitale Zeitalter zu bewältigen und die Veränderung vorantreiben und nicht von ihr angetrieben werden.

 

 

Von Mensch zu Mensch - Herr Prof. Dr. Wilfried Mödinger

Digitalisierung und Globalisierung sind Ursachen für Veränderung, die ein einzelner Mensch – ob als Berater, Professor, Geschäftsführer, Politiker usw. nicht lösen kann. Warum nicht gemeinsam? Prof. Dr. Wilfried Mödinger hat das Programm „Zukunft führen“ entwickelt. Dabei lösen die Teilnehmer auf einer „Mensch zu Mensch – Ebene“ selbstorganisiert die Herausforderungen, welche die Zukunft an sie stellt. Sie tun das, indem sie gemeinsam ihre Möglichkeiten erkennen und durch ein gegenseitiges Coaching selbstorganisiert umsetzen. Denn die Zukunft ist nicht gestern oder morgen, sondern heute!
Das Programm „Zukunft führen“ wird weltweit bei Entwicklungsprozessen von Unternehmen und Organisationen eingesetzt.

360° - Mittweida von oben - Frau Helga Hösel (Türmerin)

In diesen doch recht aktiven 60 Minuten ist städtische Geschichte mit Bewegung verbunden. Lassen Sie uns gemeinsam mit der Türmerin den Kirchturm der Stadtkirche „Unser Lieben Frauen“ erklimmen. Nach insgesamt 166 Stufen wird der Aufstieg mit einem freien Rundumblick über die schöne Altstadt belohnt. Bei guter Sicht kann man die Augustusburg sehen.

Treff:     12:45 Uhr vor dem Rathaus

"Yoga to go" - Gesund durch den Arbeitsalltag - Frau Eva-Maria Kasimir

In unserem einstündigen Workshop konzentrieren wir uns auf Übungen, die gut in einem Büroumfeld umsetzbar sind. Dabei konzentrieren wir uns auf Schultern, Nacken und Rücken, um diese Körperpartien stark und geschmeidig zu machen. Auch die Augen werden trainiert, sind sie doch großen Anstrengungen an den Bildschirmen ausgesetzt. Atem- und Entspannungsübungen runden die Stunde ab und lassen Dich mit einem Lächeln durch den Tag gehen.

Werte-Workshop - Herr Alexander Herzner

Werte schaffen Wert
Werte sind der Klebstoff einer Gesellschaft. Sie gehören zu der Kultur und stellen gleichzeitig etwas „wünschenswertes“ dar. Alles hat einen Wert – ist wertvoll. Doch welche Werte bewegen uns und unser Unternehmen? Passen unsere Wertvorstellungen zusammen? Nach welchen Werten leben Sie und nach welchen möchten Sie leben? Kann ein Unternehmen erfolgreicher sein, wenn es werteorientiert handelt?

In diesem experimentellen Workshop erarbeiten Sie folgende Lernziele: Was sind Werte? Wie funktionieren Werte?, Eigene Werteklärung, Aufdecken von Werten, Reflektieren der eigenen Werte, Erfahrung der persönlichen Grundhaltung, Stärkung Ihrer Authentizität sowie Ihrer Persönlichkeit und Charakter, Strategie zur Orientierung an Werte für Unternehmer

Mittweida goes Weconomy - Herr Markus Stegfellner

Wie kann Ökonomie den Chancen und Herausforderungen unserer Zeit gesamtsystemisch nachhaltig, sozial, innovativ und agil gerecht werden und dabei auf der Basis eines breiten gesellschaftlichen Konsenses agieren? Markus Stegfellner stellt im Workshop zunächst die Vision für eine solche Transformation von „Economy“ zur „Weconomy“ vor. Der Launchevent der Weconomy-Initiative hat am 03. Dezember 2018 in Berlin stattgefunden. In der Zwischenzeit entstehen vielfältige Umsetzungsprojekte und -partnerschaften. Er berichtet von den praktischen Erfahrungen mit dem „Wequbator“ – ein von genossenschaftlichen Werten und Ideen geprägter eigenständiger Begriff für Innovation und Geschäftsmodellentwicklung, quasi als Gegenpol zu den sich inflationär ausbreitenden und oft einseitig kapitalgetriebenen Inkubatoren – und zeigt auf wie die Inovationsregion Mittweida (IRM) zum Akteur und Mitgestalter einer Weconomy werden kann. Im Workshop sind Sie herzlich eingeladen, den Impuls, wie die Inovationsregion Mittweida (IRM) zum Akteur und Mitgestalter einer Weconomy werden kann, co-kreativ weiterzuentwickeln.

Raus ins Leben - Leaving the Ivory Tower

27.03.2019 | 15:00 – 17:00 Uhr | verschiedene Locations

Cybersicherheit im LernLab, Digitale Forensik - Herr Markus Straßburg & Herr Martin Klöden / Herr Markus Geier

In diesem einstündigen Workshop widmen wir uns dem Thema Daten in der digitalen Welt. Welche Gefahren lauern in der zunehmenden Verbreitung digitaler Dienste und wie können wir uns davor schützen? Das Fraunhofer Lernlabor Cybersicherheit präsentiert hierzu Vorgehensweisen Cyberkrimineller und zeigt wie einfach Angriffe bereits mit wenigen Daten eines Unternehmens oder einer Personen durchgeführt werden können.

Die Teilnehmer bekommen die Möglichkeit, selbstständig Informationen zu Personen oder Unternehmen zu suchen und lernen am praktischen Beispiel, wie sie E-Mails auf Authentizität und Integrität überprüfen können.

Hochschulrundgänge 1 & 2

Es wird 2 Hochschulrundgänge geben. Wir werden dabei verschiedene Stationen anlaufen, bei denen die Hochschule Mittweida führende Kompetenzen in Forschung und Anwendung im Bereich der neuen Technologien aufweist, z.B. Medieninformatik und Interaktives Entertainment, Lasertechnologie und Machine Learning.

Pathfinder i4.0: Digitale Transformation - Herr Dr. Philipp Ramin

Systematische Herangehensweise statt blindem Aktionismus

Die Bedeutung von digitalem Kompetenzaufbau für die digitale Transformation in Unternehmen und wie man den digitalen Status Quo ermittelt.

Digitalisierung und Industrie 4.0 ist weiterhin in aller Munde und man wird fast täglich von neuen Technologien und Anwendungen überrollt. Warum fällt es dann vielen Unternehmen immer noch so schwer, diese Anwendungen und die damit verbundenen Prozesse unabhängig und nachhaltig anzuwenden? Die Hauptgründe sind mit höchster Wahrscheinlichkeit unzureichende digitale Kompetenzen der Mitarbeiter und Führungskräfte. Es ist daher unumgänglich, Methoden und

Mechanismen zu entwickeln, die die zukünftigen Kompetenzanforderungen definieren und die auch systematisch anwendbar sind. Zusätzlich zu den fehlenden Kompetenzen kennen die meisten Unternehmen nicht einmal ihren digitalen Status Quo. Um Industrie 4.0 nachhaltig umzusetzen, ist ein ganzheitlicher Transformationsprozess für das ganze Unternehmen notwendig. Eine Roadmap, die dabei auch die nicht-technologischen Faktoren betrachtet, ist nicht weniger wichtig. 

Müllerhof - Soziokulturelles Miteinander & Innovativer Fortschritt - Frau Stephanie Junghans

Der Müllerhof e.V. ist ein sozio-kulturelles Zentrum mitten im Herzen Mittweidas. Im Jahre 1994 gegründet beschäftigt der Müllerhof eine Vielzahl von MitarbeiterInnen, Ehrenamtlichen, KursleiterInnen die alle dazu beitragen ein breites kreatives Angebot für Mittweida und den Landkreis zu kreieren.

In unserem Haus finden zahlreiche Kurse wie Kalligrafie, Yoga, Didgeridoo, Nähen, Keramik und Spinnen statt. Des Weiteren veranstalten wir Konzerte mit Livemusik, Vorträge, Workshops im Gesundheitsbereich und Kräuterwanderungen. Einmal im Jahr findet in unserem Verein das internationale Workcamp statt. Studierende aus aller Welt leben für zwei Wochen in unserem Haus und erarbeiten unter Anleitung ein gemeinsames Bauprojekt. In diesem Jahr begleitet uns unser Projekt FrauenStimmen: Das Projekt ermutigt Frauen, sich Gehör zu verschaffen und politisch zu agieren.

Schauen Sie doch einfach vorbei und erleben Sie in einer Führung durch unser Haus das kreative Ambiente und die künstlerische, frische Energie in unserem kleinen Fachwerkhaus.

Systems Change - Nachhaltigkeit im Zeitalter der Digitalisierung - Herr Rudolf Hilti

Rudi Hilti, Mitgründer des THE HUS.institute aus Liechtenstein wirft mit den Teilnehmern einen Blick auf die 17 Nachhaltigkeitsziele (SDF) der Vereinten Nationen, um anschließend in einem Solution-Sprint mögliche innovative Ansätze zur Erreichung dieser Ziele unter Zuhilfenahme von digitalen Technologien zu ermitteln. In einem abschließenden Review werden die Ideen betrachtet und zur potentiellen Weiterverfolgung in der Innovation Region Mittweida aufbereitet.

Interaktion im digitalen Zeitalter – twall® als ´Berührungswand‘ - Herr Prof. Detlev Müller

Workshop – Fragen zulässig!

  • Präsentation der Produktstory und des Funktionsprinzips
    Made in Germany, digitale Interaktion und interdisziplinäre Technologie
  • Vorstellung der Einsatzgebiete für Reaktionsspiele/Exergaming, Reaktionstraining bis hin zu kognitiver Therapie und REHA-Einsatz

Workshop – Berühren erlaubt!

  • Demonstration der unterschiedlichen Geräteklassen und -Kombinationen
  • Erprobung des Gerätesystems unter professioneller Betreuung

Workshop – Neugierde erwünscht!

  • Produktionsrundgang (virtuell und real) mit ‚Blick hinter die Kulissen‘ der Produkt- und Prozesstechnologie
  • (auf Wunsch) Besichtigung eines Applikationszentrums in nächster Nähe